06.12.15 14:11

Wolfurt mit Arbeitssieg gegen Pully

Dominant startete der RHC Wolfurt in NLB-Heimspiel gegen Pully RHC in die Partie. Mit viel Ballbesitz setzte sich Wolfurt in der gegnerischen Hälfte fest und kreierte gute Torchancen. Die Baró-Jungs vergaßen aber zunächst aufs Toreschießen. So dauerte es bis zur 15. Minute, ehe Patrick Eberle Wolfurt in Führung brachte. Die wenigen Entlastungsangriffe der Westschweizer brachten nichts ein, kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Jean Carlos Theurer zum verdienten 2:0-Pausenstand für die Heimischen.

Der Auftakt in die zweite Spielhälfte war gar nicht nach dem Geschmack der Wolfurter Fans. Wolfurt agierte zu lasch und musste nach zwei Unachtsamkeiten in der Defensive plötzlich den Ausgleich hinnehmen. Nach einer blauen Karte der Gäste verwertete Cinto Carafí den direkten Freistoß zur abermaligen Führung, fünf Minuten später legte Martin Laritz das 4:2 nach. Nochmals kam Pully auf ein Tor heran, Wolfurt verpasste die Vorentscheidung. Es blieb bis in die letzte Minute spannend, als Pully-Goale Duflon Wolfurt’s Theurer von den Schuhen holte und Blau sah. Feldspieler Stampfli musste mangels zweitem Torhüter zwischen die Pfosten, Carafí verwertete den direkten Freistoß sicher zum 5:3-Endstand.

„Wir haben heute wichtige drei Punkte geholt und eine lange Durststrecke beendet. Trotzdem haben wir uns heute durch mangelnde Effizienz selbst das Leben schwer gemacht, hätten in der ersten Halbzeit für die Differenz sorgen müssen,“ gibt Wolfurt-Coach Lluís Baró nach dem Spiel zu Protokoll. Kommenden Samstag trifft Wolfurt zum Jahresabschluss im Ländle-Derby auf Tabellenführer Dornbirn.

NLB-Qualifikation
RHC Wolfurt – Pully RHC   5:3 (2:0)

RHC Wolfurt: Schüssling, Roman Mohr; Carafí 2, Bartés, Wolf, Eberle 1, Baró, Laritz 1, Winder, Theurer 1

Strafen: 3x 2 Min. Pully
SR: Macula

RHC Wolfurt 2017
Home |  Kontakt |  Impressum |  Sitemap