04.05.18 09:12

Wolfurt muss zum Entscheidungsspiel nach Wimmis

Aufgearbeitet und abgehakt hat der RHC Wolfurt das Heimspiel gegen den RHC Wimmis vom letzten Samstag. Zu leicht hatte man es den Berner Oberländern gemacht in der Serie zurückzukommen und durch individuelle Fehler das Spiel hergeschenkt. Erst als es zu spät war konnte man die Chancen endlich in Tore ummünzen. Nun steigt am Samstag in Wimmis das entscheidende dritte Spiel der „Best-of-three“-Halbfinalserie, bei dem der Aufsteiger in das Superfinale ermittelt wird.
Dennoch steigen die Ländle-Cracks positiv gestimmt in den Bus nach Wimmis, man hat die Schlüsse aus der Niederlage gezogen und weiß, auf was es bei diesem Entscheidungsspiel ankommen wird. „Wir müssen uns auf unsere Stärken besinnen, um jeden Meter kämpfen und mit maximaler Konzentration ans Werk gehen, dann werden wir reüssieren,“ ist sich Torhüter Roman Mohr sicher, „die leidenschaftlichere Mannschaft wird in das Superfinale einziehen. Und wir wollen diesen Sieg unbedingt!“ Wimmis hat nach dem ersten Saisonsieg gegen Wolfurt das Momentum auf seiner Seite und spielt zuhause auf der Herrenmatte. Doch ist das wirklich ein Vorteil? Bisher siegte in beiden Spielen die Auswärtsmannschaft – diese Serie soll nach Wolfurter Geschmack beim ultimativen Showdown um den Superfinaleinzug weitergehen…

NLB-Halbfinalserie, Spiel 3
RHC Wimmis – RHC Wolfurt

Samstag, 05. Mai 2018, 18 Uhr, Herrenmatte Wimmis

Stand in der „Best-of-three“-Serie: 1:1


RAIFFEISEN RHC Wolfurt 2018
Home |  Kontakt |  Impressum |  Sitemap