11.06.18 09:28

U13 gewinnen Bronze nach Krimi

Nichts für schwache Nerven war der Sonntag Nachmittag in der Thuner Mur-Halle. Die Wolfurter mussten, um die Chance auf die Bronzemedaille zu wahren, beide Spiele gewinnen und waren zudem auf Schützenhilfe aus Thun angewiesen. Während der RHC Wimmis im ersten Spiel deutlich unterlegen und der Sieg mit 6:1 auch eindeutig war, war dann offenes Visier gegen den direkten Konkurrenten aus Genf angesagt.
Elias Mark sorgte mit einem Vorstoß für die knappe 1:0 Halbzeitführung, ehe Genf nach blauer Karte 3 Minuten vor Spielende gegen selbigen den Ausgleich erzielte. Mit dem Anpfiff schlenzte Noel Hilbe die Kugel aus der Drehung ins lange Eck und Joel Gliebe nutzte die Genfer Unaufmerksamkeit nach nicht gegebenen Penalty gegen Wolfurt. Doch die Calvinstädter schafften den Anschlusstreffer nach direktem Freistoß und drückten vehement auf den Ausgleich. Felix Geissler hexte mit einer grandiosen Leistung schlussendlich die Wolfurter zum Sieg.

Im alles entscheidenden Spiel der Genfer gegen Thun war dann Dramatik pur, nach etlichen hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten entschieden die Genfer im Penaltyschiessen zwar das Spiel, die direkte Begegnung war aber ausschlaggebend das sich die Wolfurter punktegleich vor Genf die Bronzemedaille umhängen lassen durften.

RHC Wimmis - RHC Wolfurtz 1:6 (1:3)

Torschützen: Joel Gliebe (4), Jannik Kresser, Elias Mark

RHC Wolfurt - Genéve RHC 3:2 (1:0)
Torschützen: Noel Hilbe, Elias Mark, Joel Gliebe

RHC Wolfurt: Felix Geissler, Noel Hilbe, Tobias Kirchberger, Robin, Zwickle, Jannik Kresser, Elias Mark, Joel Gliebe

RHC Wolfurt 2018
Home |  Kontakt |  Impressum |  Sitemap