01.10.18 02:10

Wolfurt im Cup-Viertelfinale

Am Sonntag Abend gastierte der Aufsteiger in die Nationalliga-A, der RHC Wimmis, in der Wolfurter HockeyArena und das Spiel bot, was zu erwarten war. Duellierten sich beide Teams bereits in der Vorsaison jeweils knapp, war es auch diesmal ein Spiel auf Augenhöhe. Der Wolfurter Spielertrainer Jaume Bartés eröffnete nach langem Abtasten in der 13. Minute den Torreigen nach verwertetem Penalty. Die Berner Oberländer wussten aber sofort die passende Antwort darauf, der Schweizer U20-Nationalspieler Wittwer sorgte für den Ausgleich. Team-Newcomer Daniel Zehrer doppelte bis zur Pausenführung zum Zwei-Tore-Vorsprung aus Sicht der Wolfurter. Im zweiten Durchgang versuchten beide Teams dem Spiel den Stempel aufzudrücken, Wolfurt defensiv gut organisiert und Wimmis zu wenig durchschlagskräftig schafften keine Richtungswende bzw. Entscheidung. Erst ein unglücklicher Ballverlust der Wolfuter verwertete Pfähler zum Anschlusstreffer und keine Zeigerumdrehung später sorgte der Schweizer Jonathan Brand nach10. Wolfurter Teamfoul im Nachschuss für den Ausgleich. Wolfurt-Legionär Iker Bosch sorgte wiederum im Gegenzug für die Hofsteiger Führung, 6 Minuten vor Spielende besiegelte Bartés nach schöner Vorarbeit von Aurel Zehrer den 5. Wolfurter Treffer und somit den Einzug ins Cup-Viertelfinale.

„Wir können mit der heutigen Leistung zufrieden sein und freuen uns aufs Weiterkommen im Cup, nächste Woche startet die Meisterschaft und darauf wollen wir uns aber als nächstes konzentrieren,“ resümiert Abwehr-Haudegen Patrick Eberle.

RHC Wolfurt – RHC Wimmis 5:3 (3:1)
Oriol Manzanero, Elias Rohner, Robin Wolf, Patrick Eberle, Iker Bosch (1), Kilian Laritz, Daniel Zehrer (2), Jaume Bartés (2), Aurel Zehrer, Carlos Theurer

RHC Wolfurt 2018
Home |  Kontakt |  Impressum |  Sitemap