24.03.19 22:23

Wolfurt sichert sich Play-Off Heimrecht

Das Spitzenspiel des RAIFFEISEN RHC Wolfurt in der Schweizer NLB gegen den Tabellenvierten aus Münsingen war auch ein solches. Die Wolfurter, ohne den verletzten Spielertrainer Jaume Bartés dafür mit den Youngsters Kilian Laritz und Maximilian Erath, mussten bereits in 1. Spielminute, nach abgefälschten Weitschuss durch Silas Brand einem Rückstand hinterher laufen. Das hemmte das Wolfurter Spielsystem, die Nervosität nahm Einzug und die Wölfe ließen sich immer wieder gefährlich vor Wolfurt-Keeper Manzanero blicken. Iker Bosch schnappte sich in Minute 9 die Kugel und legte perfekt für Jean Carlos Theurer auf, der sich nicht zweimal bitten ließ und den umjubelten Ausgleichstreffer erzielte. Mit diesem Unentschieden ging es zum Pausentee in die Katakomben.

In Durchgang zwei zog Wolfurts Topscorer Iker Bosch den Münsingern im Alleingang die Zähne. Wölfe Torhüter Rubin ließ sich bei einem Weitschuss überraschen, dem dritten Treffer nach Sololauf in den Schweizer Strafraum folgte ein verwerteter Standard was den lupenreinen Bosch-Hattrick bedeutete. Dem nicht genug assistierte Nachwuchstalent Maximilian Erath 5 Minuten vor Spielende mit einem perfekt gespielten Pass den 4. Bosch-Treffer, der die HockeyArena in ein Tollhaus verwandelte. Damit sicherten sich die Hofsteiger das Heimrecht im 1. Play-Off Halbfinalspiel und treffen, vorausgesetzt es gelingt ein Sieg im letzten Grunddurchgangsspiel am kommenden Wochenende in Gipf-Oberfrick, in der Best-of-three Serie wieder auf den HC Münsingen Wölfe.

RAIFFEISEN RHC Wolfurt – HC Münsignen Wölfe 5:1 (1:1)
RAIFFEISEN RHC Wolfurt: Oriol Manzanero, Elias Rohner, Patrick Eberle, Aurel Zehrer, Jean Carlos Theurer (1), Iker Bosch (4), Maximilian Erath, Kilian Laritz, Daniel Zehrer, Robin Wolf

RAIFFEISEN RHC Wolfurt 2020
Home |  Kontakt |  Impressum |  Sitemap