23.09.19 18:44

Niederlage bei Meister Biasca

Äußerst diszipliniert sowie im Vergleich zu den Testspielen deutlich verbessert zeigte sich unsere NLA-Equipe beim ersten Saisonspiel gegen den amtierenden Schweizer Meister aus Biasca. Den frühen Rückstand durch Ruggiero konnte Bartés Anfang der zweiten Halbzeit durch eine Freistoßfinte egalisieren. Es entwickelte sich ein Spiel mit etlichen Torchancen auf beiden Seiten. Wolfurts Bollwerk im Tor, Oriol Manzanero, verhinderte dabei etliche Großchancen der Tessiner, musste sich dann aber in der 30. Spielminute Boll geschlagen geben. Wolfurt hielt die Konzentration jedoch hoch und vermochte immer wieder gefährliche Aktionen im Strafraum der Hausherren zu kreieren. Eine dieser Chancen versenkte Daniel Zehrer in der 41. Spielminute zum zwischenzeitlichen 3:2 Anschlusstreffer. Die Hofsteiger mussten sodann mehr riskieren und drückten auf den Ausgleich. Somit entstandene offene Räume in der Defensive ließen sich die Tessiner nicht entgehen und schoben die Kugel gekonnt drei Mal ins Wolfurter Gehäuse, innert drei Minuten. Durch ein weiteres Tor von Kapitän Aurel Zehrer konnte noch Resultatkosmetik zum Endstand von 7:3 betrieben werden.
„Das schlussendliche Resultat spiegelt unsere Leistung sowie den Spielverlauf nicht wirklich wider. Wir konnten phasenweise sehr gut mithalten und brachten den Meister der letzten Saison oft ins Straucheln. Es heißt nun hart weiter arbeiten, um möglichst rasch anzuschreiben“ – so ein optimistischer Marcel Mayer.

NLA, RC Biasca – Raiffeisen RHC Wolfurt 7:3 (1:0)
Oriol Manzanero, Rohner Elias; Aurel Zehrer (1), Jaume Bartes (1), Robin Wolf, Maximilian Erath, Iker Bosch, Daniel Zehrer (1), Kilian Laritz, Konstantin Winter
Manuel Niederacher, Marcel Mayer

RAIFFEISEN RHC Wolfurt 2020
Home |  Kontakt |  Impressum |  Sitemap