02.12.19 19:00

Sieg und Niederlage vor der NLA-Weihnachtspause

Mit einem Sieg am Samstag und einer Niederlage am Sonntag dürfen sich unsere NLA-Herren in die wohl verdiente Meisterschafts-Winterpause verabschieden. Gegen den Tabellennachbarn aus Wimmis konnte bis zur 15. Spielminute eine schnelle 3:0 Führung herausgespielt werden. Tore vom Sturmtrio Theurer, Bartes und Bosch ließen die Hofsteiger hochverdient aufjubeln. Noch vor der Pause konnte der Juniorennationalspieler aus den Rhein der Berneroberländer, Patrick Wittwer, mittels einem Doppelschlag auf 3:2 verkürzen. Doch abermals hatte Wolfurt die passende Antwort parat und so war es Daniel Zehrer der auf Zuspiel von Kapitän Aurel Zehrer den Zweitorevorsprung wieder herstellte. Nach der Pause war es sodann der stark aufspielende Theurer, welcher einen Ballstafette mit Laritz gekonnt im Gästegehäuse unterbrachte. Wimmis steckte jedoch nicht auf und konnte nochmals auf 5:4 verkürzen. Die rot/schwarzen konnten somit drei Punkte gegen einen direkten Konkurrenten gutschreiben und das Punktepolster zum Tabellenkeller weiter aufbessern.

Tags drauf kreuzten sich dann bereits zum dritten Male in dieser Saison die Schläger mit dem aktuell ungeschlagenen Tabellenführer aus Genf. Genf ein absolutes Topteam gespickt mit Klassespielern wie dem Vizeweltmeister Desponds, sowie den beiden Portugiesen Silva Flavio und Silva Sebastian und den Spanischen Imports Mata und Coll. Bis zur 2:0 Pausenführung der Genfer vermochte es Wolfurt gut mitzuspielen und gekonnt Akzente vor dem gegnerischen Tor zu setzten. Viele Unachtsamkeiten in den Abwehrreihen bescherten den Gästen gute Torchancen welche auch eiskalt ausgenützt wurden. Die Hofsteiger steckten jedoch nie auf und zündeten ein wahres Feuerwerk; innert 19 Sekunden klingelte es drei Mal Genfer-Tor. Das Sturmtrio Theurer, Bosch und Bartes war zur Stelle und weckte nochmals Hoffnung im Lager der Wolfurter. Zu Buche stand schlussendlich leider eine 8:4 Niederlage gegen den Tabellenkrösus und Topfavoriten.

„Wir durften zum Jahresabschluss noch zwei Mal vor unserem Heimfans antreten. Mit den drei Punkten haben wir unseren Soll erreicht. Zum Abschluss dürfen unsere Jungs jetzt noch ein absolutes Highlight in Voltrega erleben bevor es dann in die wohlverdiente Weihnachtspause geht“ – so ein zufriedener Emanuel König.

NLA, Raiffeisen RHC Wolfurt – RHC Wimmis 5:4 (4:2)
Raiffeisenbank RHC Wolfurt: Oriol Manzanero, Rohner Elias; Aurel Zehrer, Jaume Bartes (1), Maximilian Erath, Robin Wolf, Iker Bosch (1), Daniel Zehrer (1), Kilian Laritz, Jean Carlos Theurer (2)
Betreuer: Manuel Niederacher, Marcel Mayer

NLA, Raiffeisen RHC Wolfurt - Genève RHC 4:8 (0:2)
Raiffeisenbank RHC Wolfurt: Oriol Manzanero, Rohner Elias; Aurel Zehrer, Jaume Bartes (2), Maximilian Erath, Robin Wolf, Iker Bosch (1), Daniel Zehrer, Kilian Laritz, Jean Carlos Theurer (1)
Betreuer: Manuel Niederacher, Marcel Mayer

RAIFFEISEN RHC Wolfurt 2019
Home |  Kontakt |  Impressum |  Sitemap