02.02.20 21:23

Deutlicher Heimsieg in der NLC

Im Spitzenspiel der Division 1 in der NLC empfing am Samstagabend das zweite Herrenteam des Raiffeisen RHC Wolfurt den Verfolger aus Weil am Rhein. Und das Spiel begann gleich nach dem Geschmack von Spielertrainer Iker Bosch, denn bereits in der zweiten Spielminute hatten die Hofsteiger die Möglichkeit, vom Punkt einen idealen Start zu erwischen. Laritz scheiterte mit seinem Direkten Freistoss an der Stange und nach der überstandenen Unterzahl sorgte der Weiler Topscorer Tim Schaller, für den ersten Treffer an diesem Abend. Ein Deckungsfehler in der 15. Spielminute war gar das 0:2 aus Sicht der Wolfurter. Doch Bosch reagierte im Timeout und schaffte die Kehrtwende. Ein Hammer seiner selbst und je einmal Konstantin Winter sowie Maxi Erath drehten das Ergebnis bis zur Pausensirene.
Im zweiten Durchgang doppelte Kilian Laritz zur Spielentscheidung nach und Kapitän Johannes Erath besiegelte mit seinem Treffer das hohe Endresultat von 7:2 für die Wolfurter, die somit den zweiten Tabellenrang gefestigt haben. Ein Novum passierte in der 47. Spielminute, als der 15jährige Alexander Erath zu seinem NLC-Debüt kam und just eine Minute später gar drei Erath-Brüder gleichzeitig auf dem Spielfeld waren.

 

Raiffeisen RHC Wolfurt - RSV Weil am Rhein 7:2 (3:2)
RHC Wolfurt:
Elias Rohner, Lara Hämmerle, Paul Österle, Maximiian Erath (1), Kilian Laritz (2), Iker Bosch Zaldivár (2), Martin Laritz, Joahnnes Erath (1), Konstantin Winter (1), Alexander Erath

RSV Weil am Rhein:
Pietro Fabio Civico, Dietrich Max, David Schröder (1), Fabian Stocker, Tim Schaller (1), Max Schmiedle, Werner Marc

 

RAIFFEISEN RHC Wolfurt 2020
Home |  Kontakt |  Impressum |  Sitemap