19.10.20 12:07

Wichtiger Auswärtssieg

Viel vorgenommen haben sich die Wolfurter beim vierten Auswärtsspiel en suite, diesmal in Uttigen. Die hohe Niederlage am letzten Samstag in Montreux gab intern doch einiges zum Diskutieren. Und diskussionslos legten die Hofsteiger im Aaretal los. Bosch doppelt und Comandone legten in der ersten Viertelstunde gleich dreimal die Visitenkarte im Uttiger Gehäuse ab. Doch die Messe war damit noch lange nicht gelesen, Schaffer und Rubi vom Punkt stellten innerhalb von zwei Minuten den Anschluss her. Keine halbe Minute später zeichnete sich Knipser Iker Bosch mit seinem Hattrick für den Zwei-Tore-Pausenstand verantwortlich.

Die Rotschwarzen waren gedanklich noch in der Kabine, als Uttigens Vanina 11 Sekunden nach Wiederanpfiff die Wolfurter wachrüttelte – der erneute Anschluss. Daniel Zehrer gekonnt, legte nochmals um zwei Längen vor und Yves Walther machte es erneut eng. Wolfurt hätte bei Standards den Sack zumachen können, konnte diese Chancen aber nicht ummünzen. Doch weil schlussendlich Manzanero das Hofsteiger Tor anschließend zubetonierte, lachen Robin Wolf & Co. nach 3 gespielten Runden nun vom Tabellen-Mittelfeld. „Wir sind zufrieden, es war wie erwartet schwer und ein wichtiger Sieg für uns, das gibt für das anstehende Derby das nötige Selbstvertrauen“ lobt Youngster Maximilian Erath nicht nur seine eigene Leistung.

RSC Uttigen – Raiffeisen RHC Wolfurt 4:5 (2:4)


RSC Uttigen: Remo Walther, Björn Hauert, Yves Walther (1), Marzio Vanina (1), Simon Rubi (1), Sascha Frey, Nick Matti, Nico Mohr, Robin Schaffer (1), Yannic Lanz

Raiffeisen RHC Wolfurt: Oriol Manzanero, Elias Rohner, Aurel Zehrer, Jaume Bartés, Maximilian Erath, Renzo Comandone (1), Robin Wolf, Iker Bosch (3), Daniel Zehrer (1), Kilian Laritz

RAIFFEISEN RHC Wolfurt 2020
Home |  Kontakt |  Impressum |  Sitemap