Entscheidung vertagt

Mit einer engagierten Leistung bezwang der Raiffeisen RHC Wolfurt den RSC Uttigen verdient mit 4:2 Toren.
Die heimischen Fans trafen am Samstagabend auf eine, mit dem Rücken zur Wand stehende Hofsteigtruppe, die dem so dringend nötigen Erfolg alles unterordneten. Mutig und konzentriert startete das Carrasco-Team in die Partie, in der Levay-Theurer nach vier Spielminuten nach einer Laritz-Kombination zur Wolfurter Führung einschob. Der Assistgeber legte in Minute 21 perfekt für Arnau Bertran auf, der Katalane entwischte Uttigens Marzio Vanina, der seinen Fehler noch vor der Pause mit dem 1:2 wieder gutmachte.
Der Pausentee schien Zehrer & Co. gut bekommen zu sein, Kilian Laritz umkurvte eine Zeigerumdrehung nach Wiederanpfiff Jean-Pierre Vizio im Uttiger Kasten und als Maximilian Erath ein Bertran-Zuspiel in die kurze Ecke setzte, war die HockeyArena ein Tollhaus. Auch durch das 2:4 durch Yves Walter ließen die Rot-Schwarzen nichts mehr anbrennen, zu clever und zu spielbestimmend agierte das Tabellenschlusslicht, die damit die Chance auf den Klassenerhalt am Leben erhalten. 

Raiffeisen RHC Wolfurt – RSC Uttigen   4 : 2   (2:1)

RHC Wolfurt:
Elias Rohner, Oriol Manzanero, Elias Mark, Alexander Erath, Aurel Zehrer, Kilian Laritz (1), Jean Carlos Levay-Theurer (1), Arnau Bertran (1), Maximilian Erath (1), Tobias Kirchberger

RSC Uttigen:
Jean-Pierre Vizio, Tobias Fischer, Yves Walther(1) , Marzio Vanina (1), Leonard Scheer, Simon Rubi, Robin Schaffer, Yannic Lanz, Jonathan Scheer

BLEIBEN WIR IN KONTAKT!

Wir würden dich gerne mit unseren neuesten Informationen auf dem Laufenden halten.😎

Nächsten Spieltage