Gute U17 Leistung blieb unbelohnt

Nach zwei Niederlagen mussten die U17 Junioren beim Heimturnier in der HockeyArena am Sonntag die Gäste ohne Punktgewinn verabschieden. Gegen die favorisierten Vordemwäldler hielten die jungen Vorarlberger lange mit. Zur Pause leuchtete nach einem Noel Hilbe-Anschlusstreffer ein 1:3 von der Anzeigetafel. Das läuferisch und technisch starke Kollektiv aus dem Aargau ließ auch in Durchgang zwei nicht locker und beschäftige Torfrau Lara Hämmerle mehr wie ihr beliebt war. Das 1:7 war am Ende eindeutig und die Hofsteiger konnten sich trotz der 1:7 Niederlage mit erhobenem Haupte verabschieden.
Zwei unterschiedliche Gesichter zeigten die Wolfurter dann im Spiel gegen den SC Thunerstern. Nach einer desorientierten Leistung in der ersten Spielhälfte und einem 1:6 Rückstand, beherzten sich Elias Mark & Co. und schafften bis 4 Minuten vor Spielende den Anschlusstreffer zum 5:6. Durch die rot-schwarze Aufholjagd eröffneten sich für die Thuner immer wieder sehr gute Chancen, die kurz vor Ende nochmals um eine weitere Länge vorlegen konnten. Leon Marik sorgte zwar wiederum für den Anschluss, für mehr sollte es an diesem Nachmittag aber leider nicht mehr reichen.

Coach Bartés tönte nicht unzufrieden. „Wir haben noch individuelle Schwächen, die wir verbessern müssen. Das macht gegen starke Teams oft den Unterschied aus aber wir ziehen unser Ding durch und arbeiten gezielt weiter“.

Raiffeisen RHC Wolfurt – RHC Vordemwald 1:7 (1:3)
Torschütze: Noel Hilbe

SC Thunerstern – Raiffeisen RHC Wolfurt 7:6 (5:1)
Torschützen: Elias Mark (5), Tobias Kirchberger

Raiffeisen RHC Wolfurt:
Lara Hämmerle, Felix Geissler, Leon Marik, Alexander Erath, Lena Kirchberger, Jannik Kresser, Elias Mark, David Laritz, Noel Hilbe, Tobias Kirchberger

Leave a comment

BLEIBEN WIR IN KONTAKT!

Wir würden dich gerne mit unseren neuesten Informationen auf dem Laufenden halten.😎

Nächsten Spieltage