Knappe Niederlage in Uttigen

Mit einer 2:3 Niederlage musste das Carrasco-Team aus Wolfurt am Samstagabend gegen den RSC Uttigen hadern. Eine vermeidbare Niederlage, weil alle drei Tore der Schweizer aus Standards fielen. Yves Walter doppelte seine direkten Freistöße zur Führung in die Manzanero-Maschen, Wolfurts Comandone verkürzte kurz darauf ebenso vom Punkt, nach blauer Karte gegen Vanina, zum Anschluss. Scheer nach Penalty im wiederholten Versuch legte nochmals um zwei Längen vor. Der einzige reguläre Treffer aus dem Spiel heraus war der erneute Anschlusstreffer durch Arnau Bertran, der ein Schlenzer seines Kapitäns gekonnt umleitete. Die Hofsteiger versuchten mit Einsatz und Wille die Verlängerung zu erzwingen, die gelb-blaue Torumrandung half kurz vor Spielende noch kräftig mit, das die Raiffeisen-Boys mit leeren Händen ins Ländle zurückkehrte. Ein Déjà-vu zur ersten Auswärtsniederlage in Biasca, auch damals waren die blauen Karten der Sargnagel und lediglich ein Treffer Differenz die Entscheidung. „Wir nehmen das Positive aus diesem Spiel mit und bereiten uns nun gezielt auf das Derby am kommende Samstag vor“ so das Fazit von David Carrasco.

RSC Uttigen – Raiffeisen RHC Wolfurt 3:2 (1:0)

RSC Uttigen:

Jean-Pierre Vizio, Tobias Fischer, Ferreira Tiago Sousa, Yves Walther (2), Marzio Vanina, Leonard Scheer (1), Sascha Frey, Nick Matti, Nico Mohr, Robin Schaffer

RHC Wolfurt:

Oriol Manzanero, Elias Rohner, Arnau Bertran (1), Renzo Comandone (1), Maximilian Erath, Kilian Laritz, Jean Carlos Levay-Theurer, Robin Wolf, Aurel Zehrer, Daniel Zehrer

BLEIBEN WIR IN KONTAKT!

Wir würden dich gerne mit unseren neuesten Informationen auf dem Laufenden halten.😎

Nächsten Spieltage