Wolfurt fixiert den Gruppensieg in 1.Liga

Ein offener Schlagabtausch war das Duell gegen den RHC Gipf-Oberfrick, der als Tabellenführer und somit mit klaren Siegambitionen in der HockeyArena auflief. Die Ausgangslage war brisant, der Sieger sichert sich im Best-of-Three Semifnale zuerst das Heimrecht, es stand also viel auf dem Spiel. Und dieses begann ganz nach dem Geschmack der Hausherren, denn Maximilian Erath doppelte nach sieben Minuten bereits zur Wolfurter 2-Tore-Führung ein. Der Gipfer Mike Dornbirner nützte eine blaue Karte gegen Paul Österle und verkürzte zum Halbzeitergebnis.
Als Laritz und Österle zum 4:1 vorlegten, war die vermeintliche Vorentscheidung gefallen. Obwohl Torhüterin Lara Hämmerle bravourös hielt, kämpften sich die Gipfer tapfer ins Spiel zurück und erzielten innerhalb von fünf Minuten den Ausgleich. Die zweite Wolfurter Garde legte nochmals um drei Längen durch Erath, Winter und Brüstle vor doch die Fricktaler gaben nicht auf und kämpften sich noch einmal an die Hofsteiger heran. Erst eine blaue Karte gegen Torhüter Büchli 22 Sekunden vor Spielende war die Entscheidung, Gipf konnte nicht mehr reagieren und musste somit den Gruppensieg und den Heimvorteil im Halbfinale den Gastgebern überlassen. Eine sehenswerte Partie beider Teams, das die Fans entsprechend mit lauten Anfeuerungsrufen untermauerten.

Raiffeisen RHC Wolfurt – RHC Gipf-Oberfrick   8 : 6   (2:1)

RHC Wolfurt:
Lara Hämmerle, Elias Rohner, Paul Österle (1), Kilian Laritz (1), Maximilian Erath (4), Kilian Brüstle (1), Konstantin Winter (1), Alexander Erath, Benedikt Winter, Elias Mark

RHC Gipf-Oberfrick:
Daniel Büchli, Raffael Consoni (1), Mike Dornbirner (3), Simon Naef (1), Janik Naef (1), Raphael Schraner, Davide Vanzo,

BLEIBEN WIR IN KONTAKT!

Wir würden dich gerne mit unseren neuesten Informationen auf dem Laufenden halten.😎

Nächsten Spieltage