Keine Punkte für U13 aber viel erreicht

Beim Heimturnier der U13 Junioren am Sonntag in der eigenen HockeyArena waren die Schützlinge vom Betreuer-Duo Winter/Demirag zwar ergebnistechnisch deutlich unterlegen. Das war gegen den Genéve RHC vor allem der läuferischen Vorteile der Westschweizer geschuldet. Mit schnellen Vorstößen scorten sie nach dem Führungstreffer durch Lukas Schüle das Ergebnis kontinuierlich in die Höhe. Fabian Gitterle parierte mit einer tollen Leistung zwar etliche Chancen der Calvinstädter, die zweistellige Niederlage konnte auch er nicht verhindern. Gleiche Ausgangssituation gegen den SC Thunerstern, die körperlich überlegen und somit spielerisch die jungen Wolfurter relativ rasch in die Schranken weisen konnten. Doch das Hauptaugenmerk auf Passspiel und Kampf verloren Tobias Prutsch & Co. nie aus den Augen, hielten mit großem Einsatz dagegen und durften den Applaus der Fans berechtigt entgegen nehmen. Der war auch Schiedsrichter-Debütantin Carla Borras zugeteilt. Die für den RHC Wolfurt gemeldete Spielerin des heimischen Damenteams zeigte Routine und Souveränität und empfahl sich dadurch selbst für höhere Aufgaben.

Genéve RHC – RHC Wolfurt   10 : 3   (4:2)
Torschützen: Lukas Schüle (2), Tobias Prutsch

RHC Wolfurt – SC Thunerstern   5 : 15   (5:13)
Torschützen: Lukas Schüle (4), Sam Rohner

RHC Wolfurt:
Fabian Gitterle, Moritz Ratz, Mert Demirag, Samuel Lucny, Maximilian Metzler, Jakob Kirchberger, Jannis Meyer, Tobias Prutsch, Lukas Schüle, Sam Rohner

BLEIBEN WIR IN KONTAKT!

Wir würden dich gerne mit unseren neuesten Informationen auf dem Laufenden halten.😎

Nächsten Spieltage