Keine Punkte zum Auftakt

Eine unnötige Niederlage kassierten die NLA-Cracks im ersten Saisonspiel in Biasca. Wolfurt´s Renzo Comandone konnte nach einer Viertelstunde den Devittori-Führungstreffer zwar ausgleichen, der violette Gregorio Boll sorgte aber für den 1:2 Pausenrückstand der Gäste.

Im Durchgang zwei bestraften sich die Hofsteiger dann mit unnötigen Fouls selbst, die Tessiner scorten in Unterzahl oder vom Punkt das Ergebnis auf 5:1. Manzanero und seine Vorderleute bewiesen jedoch Moral und kämpften sich durch Treffer der Zehrer-Brüder und wiederum Comandone auf 4:5 heran. Neuzugang Arnau Betran hätte zwei Minuten vor Schluss die Verlängerung erzwingen können, scheiterte beim Direkten Freistoß aber an Tatti.

Coach Carrasco musste einiges an Verbesserungspotential notieren. „Wir stehen am Anfang der Saison, brauchen da noch etwas Geduld. Wenn aber vier von fünf Treffer durch Strafstöße entstehen, müssen wir darüber reden“, konnte der Katalane seine Unzufriedenheit nicht verbergen.

RC Biasca – Raiffeisen RHC Wolfurt 5:4 (2:1)

RC Biasca:

Ricardo Figueiredo, Tiziano Tatti, Mattia Bigiotti, Camillo Boll (2), Gregorio Boll (1), Timoty Devittori (1), Giacomo Scanavin, Pitro Giger, Pable Saez, Lukas Rodoni (1)

RHC Wolfurt:

Oriol Manzanero, Lara Hämmerle, Aurel Zehrer (1), Maximilian Erath, Renzo Comandone (2), Robin Wolf, Daniel Zehrer (1), Kilian Laritz, Konstantin Winter, Arnau Bertran

BLEIBEN WIR IN KONTAKT!

Wir würden dich gerne mit unseren neuesten Informationen auf dem Laufenden halten.😎

Nächsten Spieltage